Ev.-luth. Kirchengemeinde Paul Gerhardt

Ev.-luth. KG
Paul Gerhardt
Bunsenstr. 82
21337 Lüneburg

 
Startseite Bannerbild
     +++  Der Frauentreff berichtet vom Weltgebetstag  +++     
     +++  Das Paul-Gerhardt-Mobil  +++     
     +++  AlltagsGottesdienst  +++     
     +++  Fair-Teiler am Paul-Gerhardt-Haus  +++     
     +++  Informationen direkt...  +++     
Druckansicht öffnen
 

Der Frauentreff berichtet vom Weltgebetstag

Zum Weltgebetstag 2021: „Vanuatu – Worauf bauen wir?“

„Gott sei Dank“ konnten wir auch im zweiten Coronajahr ohne Unterbrechung unsere langjährige Tradition, nämlich den Weltgebetstags-Gottesdienst zu feiern, fortführen.        Zwar in etwas anderer Form als gewohnt, aber trotzdem wieder mit viel Freude und Engagement haben wir trotz geltender Kontaktbeschränkungen wieder einen schönen, gelungenen Gottesdienst zum Thema: VANIUATU – WORAUF BAUEN WIR? vorbereiten und dann auch feiern dürfen. Obwohl wir erst zur Generalprobe das erste Mal persönlich aufeinandergetroffen sind, hat alles erstaunlich gut geklappt. Dank WhatsApp, E-Mail und Telefon waren wir gut vernetzt und konnten rechtzeitig alles Nötige organisieren. Als erfahrenes und eingespieltes Team haben wir mal wieder bewiesen, dass uns die neuen und ungewohnten Umstände keine allzu großen Steine in den Weg gelegt haben. Aber wie sagt man doch so schön: Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen. Und ums „BAUEN“ ging es ja auch im Gottesdienst.

Vielen herzlichen Dank an alle, die am „BAUEN“ beteiligt waren und dazu beigetragen haben, dass wir uns auch an diesen Gottesdienst gerne zurückerinnern können. Jede Gottesdienstbesucherin, jeder Gottesdienstbesucher durfte in diesem Jahr im Anschluss in den Genuss von vielen kleinen Köstlichkeiten und Überraschungen (wie z.B. Raffaelo, Kekse, Banane, Capri Sonne, Cappuccini, Nüsse, Rezeptbüchlein, Landinfos, Cocosraspeln als Zutat für das ein oder andere Rezept usw.) kommen, die in künstlerisch gestalteten „Lunchtüten“ für alle bereit standen. Wir hoffen, Sie haben sich über den Inhalt gefreut.                Christiane Herrmann

 

Es war ein schönes, fest gebautes Haus, Heimat für glückliche Menschen! Und als Naturgewalten wie heftige Stürme und Wasser darüber hinweg fegten, blieb das Haus standhaft, denn es war auf Fels gebaut. Auch das andere Haus sah wunderschön aus, aber es war auf Sand gebaut, und als Wasser und Stürme tobten, krachte es mit lautem Getöse in den Abgrund –  vorbei!

Diese Szene aus dem Bibeltext am Ende der Bergpredigt (Mt 7/24-27) brachten uns die Frauen der Weltgebetstags-Gruppe unserer  Paul-Gerhardt-Gemeinde eindringlich nahe. Obwohl es wegen der Corona-Einschränkungen keine gemeinsamen Vorbereitungen geben konnte, war die Gruppe wie immer ein gut eingespieltes Team und gestaltete mit Phantasie und Spielfreude einen eindrucksvollen Abend.

Für dieses Jahr hatten die Frauen aus Vanuatu die Planung der Gottesdienste zum Weltgebetstag übernommen. Vanuatu ist ein Inselstaat im südlichen Pazifik, ein Paradies, aber auch stets bedroht von Stürmen, von durch die Erderwärmung steigenden Meeresfluten und von katastrophalen Vulkanausbrüchen –  eigentlich kein Ort, an dem man die Entscheidungs­freiheit hat, ob man sein Haus auf festen Fundamenten baut oder nicht.

Aber die Frauen betonen über die Auslegung des Bibeltextes, dass man nicht abwarten oder aufgeben darf, sondern aktiv „hören und tun“ muss, also das Leben auf dem Fundament des christlichen Glaubens gestalten und für alles Handeln genau hinhören und hinsehen und dann entsprechend tun muss.

Spannend war dieser Gottesdienst, berührend die Lebensbeschreibung der Frauen von Vanuatu, lebensnotwendig der Bezug auf die Umweltzerstörung durch den Menschen, durch uns!

Vieles musste in diesem Jahr anders sein: immer wieder Abstand halten, kein Singen, die Liedertexte wurden statt dessen stimmungsvoll zur Klaviermusik gesprochen. Und länger als 45 Minuten sollte es auch nicht dauern. Während in anderen Jahren die Gottesdienstbesucher hinterher zum gemeinsamen Speisen nach den exotischen Kochrezepten eingeladen waren, gab es diesmal für jeden als kleinen Trost eine bunt bemalte Wundertüte mit Inhalt zum Zuhause-Naschen und dazu ein niedliches Rezeptbuch.

Einen Dank an alle Mitwirkenden! Lassen wir uns nicht unterkriegen, das Leben in der Paul-Gerhardt-Gemeinde geht weiter, trotz Corona!

– Wer hat Lust, beim nächsten Mal mitzumachen? –Sigrun Wolff

 

Bild zur Meldung: Der Frauentreff berichtet vom Weltgebetstag

Gottesdienste & Veranstaltungen

Kirchenschiff

 

Altar

 

Kirche

 

Lutherrose

 

Startseite       |       Login       |       Impressum       |       Datenschutz